#DoGoodDay: Ein Tag des sozialen Engagements im Social Web

Anderen Menschen helfen, über die Lebenswirklichkeit Benachteiligter lernen und einfach Gutes tun – das war das Ziel des #DoGoodDays, der am 9. August 2014 gemeinsam mit YouTube-Stars, Politikern, Prominenten und Usern zum ersten Mal im Social Web gefeiert wurde.

Facts
Fokus:Engagement, Partizipation
Reichweite:360.000 Views auf YouTube, ca. 12.000 erreichte User auf Twitter
Aktive Teilnahme:300 Fotos auf Instagram, 1.000 Tweets mit Hashtag, ca. 1.400 Kommentare bei den Kickstarter-Videos, 10.000 Likes & Kommentare auf diversen Facebook Posts
Plattformen:YouTube, Twitter, Facebook, Instagram, Tumblr, Offline-Medien
Partner:Robert Bosch Stiftung


Der erste #DoGoodDay im Social Web war ein großer Erfolg!

Schon die Call to Action-Videos der YouTube-Stars Marie Meimberg, ScenetakeTV, Rewinside, Rotpilz und Alon Gabbay, die im Vorhinein des #DoGoodDay ein Projekt ihrer Wahl besuchten und dort ordentlich mit anpackten, erreichten mehr als 220.000 Views auf YouTube, ca. 12.000 User wurden aufgrund der Videos auf  Twitter erreicht.

Am #DoGoodDay erreichten uns im Sekundentakt Posts, Videos, Fotos oder Screenshots, die uns teilweise echt ganz schön ans Herz gingen! Unser größter Dank dafür gilt EUCH: tausenden jungen Leuten, die uns ihre guten Taten dokumentiert und geschickt haben. Zu den schönsten, kreativsten, ausgefallensten und witizigsten Posts geht’s hier.

Neben tausenden jungen Leuten in ganz Deutschland beteiligten sich außerdem viele Politiker, Prominente und bekannte YouTuberInnen und NGO’s . Wir danken u.a. Cem Özdemir, Christian Beck, der Welthungerhilfe, O2 Think Big, Oxfam, Save the Children, VIVA, MrWissen2Go und AppleWarPictures für ihren Support.

Call to Action

YouTuber LeFloid beim #DoGoodDay

Auch LeFloid beim beim #DoGoodDay teilgenommen.

Politiker packen mit an

Bildschirmfoto 2014-10-29 um 23.54.40

Engagierte User

dogoodday