Neue Auszeichung unser Arbeit: Jugenddemokratiepreis der bpb

Im November 2014 wurde die zweite Staffel von RAPutation.tv mit dem Jugenddemokratiepreis der Bundeszentrale für politische Bildung gewürdigt (2. Platz). Insgesamt hatten sich 65 Projekte aus ganz Deutschland um den Preis beworben.

RAPutation.tv sei ein Projekt, dass jungen, ungehörten Menschen in Deutschland auf ganz besondere Weise eine Stimme verleihe, sagte Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale, bei seiner Laudatio auf die Preisträger. Nicht nur mache die Rap-Casting-Show junge Rap-Talente und kritische Denker in Deutschland sichtbar, sie bringe diese auch mit Politik und Medien zusammen – und gebe so Einblick in eine für viele unzugängliche Jugendkultur.

Cossu, Gewinner der 2. Staffel, und Icarus, der es in die Top 3 geschafft hatte, griffen nach diesen Worten sogleich zum Mic und performten gemeinsam Cossus RAPutation-Tracks vor den ergrauten Herren und Damen im Publikum – sowie vor einer wippenden Bande Bonner Schüler, die sich als geheimer Cossu-Fanclub entpuppten.

„Die dritte Staffel von RAPutation wird in vielen Punkten anders werden“, verriet Projektleiter Wahib Soumade. Der Fokus solle dieses Mal weniger auf dem Casting-Gedanken liegen als darauf, sich in Workshops gemeinsam Tracks und Themen zu erarbeiten. Im Dezember werde dann mehr verraten.

Der mit 3000 Euro dotierte erste Platz des Jugenddemokratiepreises 2014 ging an das Projekt Youth Changemaker City Solingen, neben RAPutation.tv wurde das Projekt „Liebe bekennt Farbe“ gewürdigt.

Foto: Auf dem Bild sind von links nach rechts: Wahib Soumade, Anna Mauersberger, Rapper Cossu, Rapper Icarus und Marc Loibl. Credits: Marc Loibl

Teilen

Kommentar hinterlassen

* Felder müssen ausgefüllt werden